Musik beim Heurigen

Geselliges Beisammensein ist ohne Musik unvorstellbar! Die Initiative will Weinkultur wieder hörbar machen. So sollen Musikant*innen und kleinere Ensembles Traditionelles und Modernes, Instrumentales und Gesungenes beim Heurigen Einzug halten. Wo? In der Heurigenregion des Musikimpulses.


© Rita Newman

Geselliges Beisammensein ohne Musik ist eigentlich unvorstellbar, es kommt auch niemand auf die Idee, dass Wein und Musik nicht zusammengehören. Im Projekt "Musik und Heurigen" wird versucht, Live-Musik wieder mehr in die Heurigen der Region zu bringen. Musikanten und kleine Ensembles sollen die Stimmung beim Heurigen nicht bestimmen sondern gefühlvoll und zum Ort passend anregen. Traditionelles und Modernes, instrumental oder mit Text vorgetragen, das alles kann unsere alte Weinkultur hörbar machen. Humorvolles, Geselliges, Melancholisches aber auch aus "Spitzer Feder" wird eingschenkt, wenn es gelingt, die Heurigenbetriebe wieder mit Musik zu füllen.