Lokale Komponist*innen - der Dunkelsteinerwald in Noten

Wie inspirierend die Gegend Dunkelsteinerwald in künstlerischer Hinsicht ist, zeigt sich unter anderem auch an den Komponisten und Komponistinnen dieser Region. Sei es in der klassischen Musik, in der experimentellen Musik, in Jazz und Pop, die Kreativität der hier vorgestellten Musikerinnen und Musiker ist reich und vielfältig. Sie soll in diesem Projekt bekannt und hörbar gemacht werden. Auch wurde ein Auftragswerk für Blasmusik vergeben, das nach seiner Uraufführung in das Repertoire der heimischen Blaskapellen aufgenommen werden soll.

Lexikon

Komponisten und Komponistinnen schaffen meist im Verborgenen. Sie vor den Vorhang zu holen und ihre Musik den Menschen unserer Gemeinden zugänglich zu machen, ist Ziel dieses Projektes. Musiker und Musikerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts, die entweder hier geboren sind, wie auch jene, die zugezogen sind oder eine gewisse Zeit in der Region gewirkt haben, stehen im Fokus. Der Bezug zur Region kann also ganz unterschiedlich sein. Besonders interessant ist es für die Forscherinnen Gabriele Teufner und Elisabeth Barcaba, in persönlichen Kontakten mit den Komponistinnen und Komponisten deren Zugang zu ihrem Schaffen auf lebendige, unmittelbare Weise entdecken und dokumentieren zu können.

Uraufführung

© Isaac Ibbot - unsplash

Im Jahr 2020 wurde auf Initiative des Obmanns des Tourismusverbandes Mautern Karl Hartl sowie des Kapellmeisters der Musikkapelle Rossatz Günter Weiß eine Komposition für Blaskapelle in Auftrag gegeben, die die Vielfalt der Landschaften im Dunkelsteinerwald, seine Geschichte, Stimmungen und Plätze musikalisch nachzeichnet und neugierig machen soll, die Region und die Menschen dieser Region kennenzulernen.

Das Auftragwerk entstand mit Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich.

Die Präsentation und Uraufführung des Werkes ist für Jänner 2022 geplant.